Ein großes Herz für die Feuerwehr hat aufgehört zu schlagen

Die Kameraden der FF Böheimkirchen-Markt trauern um ihren langjährigen Kommandanten (1986-1996) EOBI Alfred Anzenberger.

 

Ehrenkommandant Alfred Anzenberger ist bereits 1958 der FF Böheimkirchen-Markt beigetreten. Er hat gleich von Beginn an Verantwortung übernommen und war jahrzehntelang Sachbearbeiter Atemschutz und Zeugmeister unserer Wehr.

 

Auf Grund seiner guten feuerspezifischen Ausbildung, legte er als einer der ersten Böheimkirchner im Jahre 1972 das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (Feuerwehrmatura) ab.

 

Seine Tätigkeit als Kommandant war auch der Beginn seines Lebenswerkes – die Neuerrichtung des Feuerwehrhauses in Böheimkirchen. In seiner ruhigen, menschlichen Art hatte er es bravourös gemeistert, dieses Großprojekt zu organisieren. Immer wieder hatte er es geschafft, seine Kameraden zur Mitarbeit zu motivieren, denn er hatte es immer selbst vorgelebt, was es heißt, anzupacken.

 

Auch als Führungspersönlichkeit gab es nie ein lautes Wort. Die Worte die er sagte hatten allerdings Gewicht, denn sie kamen nie von oben herab, sondern viel mehr von einem echten Kameraden und Freund.

 

Die Jugendarbeit und die Förderung des Nachwuchses war ihm sehr früh bewusst und ein riesen Anliegen. Die größten Erfolge unserer Jugendgruppe (von Landessieg bis Teilnahme an Bundes- und internationalen Bewerben) fallen in seine Ära.

 

Zahlreiche Auszeichnungen vom Land NÖ und dem NÖ Landesfeuerwehrband zeugen für seine außergewöhnlichen Leistungen für das Feuerwehrwesen.

 

Im Namen aller Feuerwehrkameraden sage ich ein aufrichtiges Dankeschön für sein Wirken, sein Leben für die Feuerwehr. Ein Danke auch an seine Familie, die ihm einen Lebensabend in ihrem Kreise ermöglicht hat, so und vor allem dort, wo er sich immer am wohlsten gefühlt hat.

 

Alfred lebe wohl und ruhe sanft – Ehre deinem Angedenken!

 

 

 

Leo Stiefsohn, Kdt. 

Im stillen Gedenken an unseren langjährigen Kommandanten EOBI Alfred Anzenberger

Die Feuerwehrkameraden trauern um ihren langjährigen Kommandanten EOBI Alfred Anzenberger. Die Feuerwehr war sein Leben und der Neubau des Feuerwehrhauses sein Lebenswerk.
Alfred ruhe in Frieden! Das FF-Kommando. 

FF Fest 2018

Geburtstag Fahrzeugpatin Monika Nemetz-Roither (Wechselladefahrzeug)

Die FF Böheimkirchen gratuliert ihrer Fahrzeugpatin Monika Nemetz-Roither (Wechselladefahrzeug) zu ihrem runden Geburtstag. Kommandant Leo Stiefsohn und sein Stellvertreter Ing. Karl Streimelweger überbrachten am Geburtstag persönlich die besten Glückwünsche.
Bei der großen und tollen Geburtstagsfeier stellte sich auch unser Landesfeuerwehrkommandant Landesbranddirektor Didi Fahrafellner als Gratulant ein.
Danke und alles Gute von deiner Feuerwehr.

145. Mitgliederversammlung der FF Böheimkirchen-Markt

14400 Stunden für die Allgemeinheit!

Von den insgesamt 99 Mitgliedern der FF Böheimkirchen (73 Aktive, 15 Jugendmitglieder und 11 Reservisten) wurden im Jahr 2017 - 104 Einsätze (10 Brände, 88 technische Einsätze und 6 Brandalarme) bewältigt und dabei fast 1500 Einsatzstunden aufgewendet. Insgesamt wurde durch Einsätze, Übungen und sonstigen Tätigkeiten eine unglaubliche Gesamtstundenzahl von 14400 Stunden freiwillig und unentgeltlich geleistet.

Höhepunkt im Jahr 2017 war sicherlich die Indienststellung des neuen Kommandofahrzeuges, das nunmehr für den Mannschaftstransport und insbesondere als Einsatzleitung bei größeren, auch überregionalen Einsätzen, Verwendung findet.

Gefeiert wurde 2017 auch die Erfolgsgeschichte der Feuerwehrjugend Böheimkirchen, die bereits seit 40 Jahren besteht. Die Jugendgruppe selbst hat daher einen tollen Imagefilm der Feuerwehrjugend erstellt und bei der Mitgliederversammlung präsentiert. Ein Großteil der heutigen Aktivmannschaft ist durch die Feuerwehrjugend zur Feuerwehr gekommen. Heutzutage ist eine gute Jugendarbeit für den erfolgreichen Bestand einer Feuerwehr und einen entsprechenden Mitgliederstand nicht mehr wegzudenken.



Angelobungen

4 Mitglieder (alles Mädchen) aus der Feuerwehrjugend (Schmutzer Marlene und Nicole, Haunold Daniela und Riegler Sabine) wurden in den Aktivstand überstellt und bei der Mitgliederversammlung angelobt.



Beförderungen

Probefeuerwehrmann → Feuerwehrmann:
  • Koch Hanna
  • Ziegler Bernhard
Feuerwehrmann → Oberfeuerwehrmann:
  • Zachhalmel Markus
  • Uhl Clemens
Oberfeuerwehrmann → Hauptfeuerwehrmann:
  • Kis Stefanie
Oberfeuerwehrmann → Löschmeister:
  • Anzenberger Simon
Löschmeister → Oberlöschmeister:
  • Preiss Michael
  • Reichhuber Johannes
Sachbearbeiter:
  • Markus Zachhalmel (Öffentlichkeitsarbeit & Dokumentation)
  • Stiefsohn Thomas (Atemschutz)