T1: Fahrzeugbergung

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
Fahrzeugbergung T1 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
20.02.2021, 14:03 Uhr Obere Hauptstraße,
3071 Böheimkirchen
Eingesetzte Fahrzeuge:
RF‑S

Am Samstag, dem 20. Februar 2021, wurden wir um 14:03 Uhr zu einer Fahrzeugbergung in Böheimkirchen alarmiert.
Infolge eines Verkehrsunfalles mussten wir ein beschädigtes Fahrzeug aus dem Kreuzungsbereich bergen. Das Fahrzeug wurde mithilfe unseres Rüstfahrzeuges zum nächsten Parkplatz geschleppt und gesichert abgestellt.
Der Einsatz konnte nach rund 30 Minuten beendet werden.


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (1 Fahrzeug + 6 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)
  • Exekutive

T1: Verkehrsunfall

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
Verkehrsunfall T1 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
18.01.2021, 16:54 Uhr Neustiftgasse,
3071 Böheimkirchen
Eingesetzte Fahrzeuge:
TLF WLF

Am Montag, dem 18. Jänner 2021, wurden wir in den frühen Abendstunden zu einem Verkehrsunfall in der Neustiftgasse - höhe Schwemmbauerbrücke - alarmiert.
Die Aufgabe unserer Wehr bestand darin, die Unfallstelle abzusichern, die ausgelaufenen Betriebsmittel mit Ölbinder zu binden und das verunfallte Fahrzeug in einer Seitengasse abzustellen.
Nach Abschluss der Bergearbeiten wurde die Fahrbahn gereinigt. Der Einsatz konnte nach rund einer Stunde beendet werden.


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (2 Fahrzeuge + 11 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)
  • Rettung
  • Exekutive

T1: LKW ‑ Bergung

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
LKW ‑ Bergung T1 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
14.01.2021, 16:25 Uhr Hinterholz,
3071 Böheimkirchen
Eingesetzte Fahrzeuge:
TLF

Am Donnerstag, dem 14. Jänner 2021, wurden wir um 16:25 Uhr zu unserem zweitem Einsatz an diesem Tag alarmiert.
Ein LKW ist von der Straße abgekommen und steckte im Acker fest.
Die Aufgabe unserer Wehr war es, den LKW wieder zurück auf die Fahrbahn zu ziehen. Mit Unterstützung eines Traktors der Gemeinde wurde der LKW mittels Seilwinde geborgen.
Der Einsatz konnte nach rund eineinhalb Stunden beendet werden.


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (1 Fahrzeug + 11 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)
  • Exekutive
  • Gemeinde

T1: Autobahn ‑ Bergung

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
Autobahn ‑ Bergung T1 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
14.01.2021, 05:30 Uhr A1 RiFb. Wien,
Einmündung A21
Eingesetzte Fahrzeuge:
TLF

Am Donnerstag, dem 14. Jänner 2021, wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren Neulengbach-Stadt und St.Pölten-Stadt zu Bergungen aufgrund der starken Schneefälle auf die Einmündung der Wiener Außenring Autobahn A21, kommend von der Westautobahn A1 in Fahrtrichtung Wien alarmiert.
Noch während der Anfahrt wurde der Einsatz durch die BAZ (Bereichs- Alarm- Zentrale) St.Pölten storniert und wir konnten unverzüglich wieder einrücken.


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (1 Fahrzeug + 14 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)
  • FF Neulengbach ‑ Stadt
  • FF St.Pölten ‑ Stadt
  • Exekutive

T2: Autobahn ‑ Menschenrettung

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
Autobahn ‑ Menschenrettung T2 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
11.01.2021, 07:59 Uhr A1 RiFb. Wien,
km 47
Eingesetzte Fahrzeuge:
TLF RF‑S

Am Montag, dem 11. Jänner 2021, wurden wir um 08:00 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Westautobahn in Fahrtrichtung Wien alarmiert.
Ein Fahrzeuglenker war aus unbekannter Ursache auf Höhe Parkplatz Kesselhof von der Fahrbahn abgekommen und wurde über zwei Meter hoch gegen die Lärmschutzwand geschleudert. Das Fahrzeug kam auf der Fahrbahn wieder zu stehen. Beim Eintreffen unserer Wehr konnte die verunfallte Person bereits durch den Rettungsdienst aus dem Wrack befreit werden. Der schwerstverletzte Insasse musste vor Ort reanimiert und anschließend mittels Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.
Die Aufgabe unserer Wehr bestand darin, die Unfallstelle abzusichern, einen Brandschutz aufzubauen und den Rettungsdienst bei der Verletztenbetreueung sowie beim Abtransport zu unterstützen.
Die Bergung des Unfallwagens wurde durch die FF St.Pölten-Stadt durchgeführt. Der Einsatz konnte unsererseits nach rund 90 Minuten beendet werden.


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (2 Fahrzeuge + 20 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)
  • FF St.Pölten ‑ Stadt
  • Notarzt
  • Rettung
  • Rettungshubschrauber
  • Exekutive
  • Straßenverwaltung

T1: Fahrzeugbergung

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
Fahrzeugberung T1 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
03.01.2021, 17:30 Uhr Betriebsgebiet,
3071 Böheimkirchen
Eingesetzte Fahrzeuge:
RF‑S WLF

Am Sonntag, dem 04. Jänner 2021, wurden wir in den Abendstunden zu einer Fahrzeugbergung im Betriebsgebiet alarmiert.
Ein Fahrzeug steckte nach einem Unfall im Straßengraben, beziehungsweise in einer Stahlkonstruktion fest. Die Aufgabe unserer Wehr bestand darin, die Unfallstelle abzusichern, einen Brandschutz zu errichtet und das Fahrzeug zu bergen. Das Fahrzeug wurde mithilfe unseres Wechselladefahrzeuges wieder auf die Straße gehoben. Das Verbringen vom Fahrzeug wurde durch den Lenker durchgeführt.
Nach rund einer dreiviertel Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (2 Fahrzeuge + 19 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)

B1: Brandverdacht

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
Brandverdacht B1 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
01.01.2021, 00:59 Uhr Lindenstraße,
3071 Böheimkirchen
Eingesetzte Fahrzeuge:
TLF MTF

Am Freitag, dem 01. Jänner 2021, wurden wir um 00:59 Uhr zu unserem 1. Einsatz 2021 alarmiert.
In einer Wohnung löste ein Rauchmelder aus. Die Aufgabe unserer Wehr bestand darin, die Wohnung zu Kontrollieren und eine mögliche Ursache für das Auslösen ausfindig zu machen.
Da es sich nur um einen Fehleralarm handelte, konnten wir nach rund einer halben Stunde wieder ins Gerätehaus einrücken.


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (2 Fahrzeuge + 16 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)
  • Exekutive