B1: TUS- oder Infranet - Alarm

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
TUS- oder Infranet - Alarm B1 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
01.04.2018   22:55 Uhr Fa. Kröswang GmbH
Eingesetzte Fahrzeuge:
TLF

Zu einem zweiten Einsatz wurden wir am Ostersonntag (01. April 2018) um 22 Uhr 55 gerufen. Hierbei handelte es sich um einen Brandalarm bei der Firma Kröswang im Betriebnsgebiet.
Innerhalb kürzester Zeit konnte unser Tanklöschfahrzeug zum Einsatz ausrücken. Schon während der Anfahrt rüstete sich ein Atemschutztrupp aus. Nach der Lageerkundung stand fest, dass ein Brandmelder in der Tiefgarage Alarm geschlagen hatte. Nach dem der Atemschutztrupp den Brandmelder eruiert hatte, wurde der betroffene Melder kontrolliert. Da keine Auslösequelle gefunden wurde, konnte ein Fehlalarm festgestellt werden.
Nach rund 30 Minuten konnten wir wieder einrücken.


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (1 Fahrzeuge + 20 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)
  • Exekutive

T1: Türöffnung

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
Türöffnung T1 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
01.04.2018   08:58 Uhr Florianigasse
Eingesetzte Fahrzeuge:
RF‑S

Am Ostersonntag, dem 01. April 2018, wurden wir um 08 Uhr 58 zur einer Türöffnung in die Florianigasse alarmiert.
Nach wenigen Minuten konnte unser Rüstfahrzeug voll besetzt zum Einsatzort ausrücken. Beim Eintreffen am Einsatzort, stellte sich heraus, dass der Rettungsdienst bereits ohne Hilfe der Feuerwehr die Türe öffnen konnte.
Nach rund 30 Minuten konnten wir die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (1 Fahrzeug + 15 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)
  • Rettung

B1: LKW - Brand

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
LKW - Brand B1 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
30.03.2018 A1 Ri. Salzburg,
km 51
Eingesetzte Fahrzeuge:
TLF RF‑S

Am Karfreitag, dem 30. März 2018, wurden wir während den Arbeiten eines Verkehrsunfalles zu einem LKW in die entgegengesetzte Fahrtrichtung gerufen.
Eine starke Rauchentwicklung war schon von weitem zu erkennen. Die Zugmaschine eines Lastwagens stand in Vollbrand. Ein großflächiges Übergreifen auf den Anhänger konnte durch das schnelle Eingreifen unserer Wehr verhindert werden.
Gemeinsam mit der FF St.Pölten-Stadt wurde der LKW-Brand gelöscht und mittels Wärmebildkamera auf verdeckte Glutnester kontrolliert. Die Bergung des LKW-Wracks übernahm die FF St.Pölten-Stadt.
Unsere Wehr konnte den Einsatz nach rund 3 Stunden beenden und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (2 Fahrzeuge + 11 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)
  • FF St.Pölten ‑ Stadt
  • Exekutive

T2: VU mit einer eingeklemmten Person

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
VU mit einer eingeklemmten Person T2 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
30.03.2018  07:05 Uhr A1 Ri. Wien,
km 49
Eingesetzte Fahrzeuge:
TLF RF‑S VF WLF

Am Karfreitag, dem 30. März 2018, wurden wir um 07 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf die A1 in Fahrtrichtung Wien alarmiert.
Bei der Anfahrt wurde uns allerdings durch die Bereichs Alarm Zentrale (BAZ) St.Pölten Entwarnung gegeben – "Keine eingeklemmten Personen!". Da wir kurz vor dem Eintreffen waren, fuhren wir trotzdem zu.
8 Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt, diese wurden gemeinsam mit einem Abschleppunternehmen, der FF St.Pölten-Stadt und mit Hilfe unseres WLF's von der Autobahn verbracht.
Die Insassen der Unfallfahrzeuge wurden mit unserem Lastfahrzeug von der Autobahn verbracht.

Der Einsatz wurde durch einen weiteren Einsatz unterbrochen (siehe B1 - 30. März 2018).


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (4 Fahrzeuge + 14 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)
  • FF St.Pölten ‑ Stadt
  • Rettung
  • Notarzt
  • Exekutive
  • Asfinag
  • Berge- und Abschleppdienst

B1: TUS- od. Infranet - Alarm

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
TUS- od. Infranet - Alarm B1 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
29.03.2018  19:19 Uhr Fa. Kröswang,
3071 Böheimkirchen
Eingesetzte Fahrzeuge:
TLF

Am Donnerstag, dem 29. März 2018, wurden wir um 19 Uhr 18 zu einem Brandalarm bei der Firma Kröswang alarmiert.
Da im Feuerwehrhaus gerade eine Übung statt fand, konnte das Tanklöschfahrzeug binnen kürzester Zeit zum Einsatz ausrücken. Grund für den Brandalarm war Brandmelder, welcher ausgelöst hatte. Die Umgebung rund um den ausgelösten Melder wurde kontrolliert.
Da kein Grund für das Auslösen festgestellt wurde (= Fehlalarm), wurde der Einsatz beendet und wir konnten wieder einrücken.


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (1 Fahrzeug + 18 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)

T2: VU mit einer eingeklemmten Person

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
VU mit einer eingeklemmten Person T2 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
29.03.2018  01:02 Uhr A1 Ri. Wien,
km 47
Eingesetzte Fahrzeuge:
TLF RF‑S

In den frühen Morgenstunden des 29. März wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf die Westautobahn A1 in Fahrtrichtung Wien alarmiert.
Ein LKW war aus unbekannter Ursache auf einen vorausfahrenden LKW aufgefahren. Beim Erreichen des Einsatzortes konnte durch den Einsatzleiter Entwarnung gegeben werden, da die Person „lediglich“ in der Fahrerkabine eingeschlossen und nicht eingeklemmt war.
Um die Person aus dem Fahrzeug retten zu können, wurde die Frontscheibe mittels einer Glassäge aufgeschnitten und eine Leiter für den Ausstieg bereitgestellt.
Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (2 Fahrzeuge + 20 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)
  • FF St.Pölten ‑ Stadt
  • Rettung
  • Notarzt
  • Exekutive
  • Asfinag
  • Berge- und Abschleppdienst

T1: Türöffnung

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
Türöffnung T1 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
28.03.2018  02:15 Uhr Siebenhirten,
3071 Böheimkirchen
Eingesetzte Fahrzeuge:
RF‑S

Am Mittwoch, dem 28. März 2018, wurden wir um 02 Uhr 15 zu einer Türöffnung nach Siebenhirten, zur Unterstützung des Rettungsdienstes, alarmiert.
Noch während der Anfahrt bekamen wir die Entwarnung von der Bereichs Alarm Zentrale (BAZ) St.Pölte: "Die Unterstützung der FF Böheimkirchen-Markt ist nicht mehr erforderlich".
Umgehend rückten wir wieder in das Gerätehaus ein und stellten die Einsatzbereitschaft her.


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (1 Fahrzeuge + 5 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)
  • Rettung

B3: Wohnhausbrand

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
Wohnhausbrand B3 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
04.03.2018, 12:48 Uhr Fuchsberg,
3062 Kirchstetten
Eingesetzte Fahrzeuge:
TLF MTF KLF

Am Sonntag, dem 04. März 2018, wurden wir um 12 Uhr 48 zu einem Wohnhausbrand nach Fuchsberg, bei Kirchstetten, alarmiert. Innerhalb von zwei Minuten konnte mit drei Fahrzeugen zum Einsatz ausgerückt werden.
Beim Eintreffen wurden wir vor folgendes Szenario gestellt: Die Garage eines Wohnhauses stand in Vollbrand, wobei sich die Flammen bereits auf den Dachstuhl ausgebreitet hatten.
Der Atemschutztrupp Tank Böheimkirchen-Markt begann unverzüglich mit den Löscharbeiten des Dachstuhls. Unser neues Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) wurde samt Mannschaft als Einsatzleitung herangezogen. "Pumpe" Böheimkirchen-Markt stellte die Wasserversorgung vom Totzenbach zu den Tankwägen her.
Um den Brand im Dachbereich unter Kontrolle bringen zu können, musste das Dach flächendeckend abgedeckt werden. Danach konnten die Löscharbeiten durchgeführt werden.
Die 8 umliegenden Feuerwehren kämpften mit insgesamt 126 Mann und 22 Fahrzeugen gegen die Flammen an. Nach rund 1,5 Stunden konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden.
Die Freiwillige Feuerwehr Böheimkirchen-Markt konnte nach rund 3,5 Stunden die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (3 Fahrzeuge + 25 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)
  • FF Kirchstetten ‑ Markt
  • FF Neulengbach ‑ Stadt
  • FF Ollersbach
  • FF Raipoltenbach
  • FF St.Pölten ‑ Stadt
  • FF Totzenbach
  • FF Unterwolfsbach
  • Rettung
  • Bezirkseinsatzleitung - Rettung St.Pölten
  • Exekutive
  • EVN
  • Baubehörde

T2: Autobahn ‑ Menschenrettung

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
Autobahn ‑ Menschenrettung T2 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
16.02.2018, 09:27 Uhr A1 Ri. Wien,
km 41
Eingesetzte Fahrzeuge:
TLF RF‑S

Am Freitag, dem 16. Februar 2018, wurden wir gemeinsam mit der FF Kirchstetten-Markt zu einer Menschenrettung auf die A1, in Fahrtrichtung Wien bei Kilometer 41, alarmiert.
Nach rund drei Minuten konnte unser Rüstfahrzeug zum Einsatz ausrücken. Noch bei der Anfahrt konnte durch die FF Kirchstetten-Markt Entwarnung geben: "Keine eingeklemmten Personen!". Aus Vorsorgegründen fuhren wir trotz dessen zum Einsatz zu.
Vor Ort wurden wir vor folgendes Szenario gestellt: Ein LKW kam von der Straße ab und lag seitlich im Grünstreifen. Die Bergung führte die FF Kirchstetten-Markt gemeinsam mit einem Berge- und Abschleppdienst durch. Ein Einsatz unserer Wehr war somit nicht mehr erforderlich.
Nach rund 2,5 Stunden konnten wir die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (2 Fahrzeuge + 12 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)
  • FF Kirchstetten ‑ Markt
  • FF St.Pölten ‑ Stadt
  • Rettung
  • Notarzt
  • Exekutive
  • Asfinag
  • Berge‑ und Abschleppdienst

T2: Autobahn ‑ Menschenrettung

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
Autobahn ‑ Menschenrettung T2 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
11.02.2018, 12:47 Uhr A1 Ri. Wien,
km 45
Eingesetzte Fahrzeuge:
TLF RF-S WLF

Am Sonntag, dem 11. Februar 2018, wurden wir gemeinsam mit der FF St.Pölten - Stadt zu einer Menschenrettung auf die A1, in Fahrtrichtung Wien bei Kilometer 45, alarmiert.
Nach dem Eintreffen unseres Rüstfahrzeuges konnte festgestellt werden, dass sich keine eingeklemmten Personen in den Fahrzeugen befanden. Die Unfallstelle wurde abgesichert und ein temporärer Brandschutz bereitgestellt. Die Aufgabe unserer Wehr bestand darin, eines der beiden Fahrzeuge von der Autobahn zu verbringen und gesichert abzustellen. Das zweite Fahrzeug wurde von der FF St.Pölten - Stadt geborgen.
Nach rund einer Stunde konnten wir die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (3 Fahrzeuge + 23 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)
  • FF St.Pölten ‑ Stadt
  • Rettung
  • Notarzt
  • Exekutive
  • Asfinag

T1: Fahrzeugbergung

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
Fahrzeugbergung T1 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
07.02.2018, 19:52 Uhr L5093,
3071 Siebenhirten
Eingesetzte Fahrzeuge:
RF-S

Am Mittwoch, dem 07. Februar 2018, wurden wir um 19 Uhr 52 zu einer Fahrzeugbergung zwischen Gemersdorf und Siebenhirten alarmiert.
Ein Kraftfahrzeug kam von der Straße ab und blieb am Dach im angrenzenden Feld liegen. Mittels Seilwinde wurde das Fahrzeug aufgestellt und anschgließend aus dem Feld gezogen. Weiters wurde der PKW gesichert abgestellt.
Nach rund einer Stunde konnten wir wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (1 Fahrzeug + 19 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)
  • Exekutive

T1: Fahrzeugbergung

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
Fahrzeugbergung T1 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
04.02.2018, 01:06 Uhr L129,
3071 Bauland
Eingesetzte Fahrzeuge:
RF-S

Am Sonntag, dem 04. Februar 2018, wurden um 01 Uhr 06 zu einer Fahrzeugbergung in Bauland gerufen. Ein Fahrzeug kam von der glatten Fahrbahn ab und lag seitlichen im Grünstreifen.
Unsere Aufgabe war es, das Fahrzeug wieder aufzustellen und gesichert abzustellen.
Nach rund 45 Minuten konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (1 Fahrzeug + 10 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)
  • Rettung
  • Exekutive

T2: Autobahn ‑ Menschenrettung

Meldebild: Alarmstufe: Alarmierung durch:
Autobahn - Menschenrettung T2 Florian St.Pölten
Datum/ Uhrzeit: Einsatzort: Alarmierung mit:
15.01.2018, 15:16 Uhr A1 Ri. Wien,
km 45
Eingesetzte Fahrzeuge:
TLF RF-S

Am Montag, dem 15. Jänner 2018, wurden wir gemeinsam mit der FF St.Pölten - Stadt zu einer Menschenrettung auf die A1, in Fahrtrichtung Wien, alarmiert.
Noch Während der Anfahrt konnte durch die Bereichs-Alarm-Zentrale (BAZ) St.Pölten entwarnung gegeben werden, wodurch ein Einsatz unserer Wehr nicht mehr notwendig war.
Wir konnten die Einsatzbereitschaft unmittelbar wieder herstellen.


Einsatzkräfte vor Ort:
  • FF Böheimkirchen ‑ Markt (2 Fahrzeuge + 16 Mann ‑ inkl. Bereitschaft)
  • FF St.Pölten ‑ Stadt